T. 0700 - 309 309 309

Wie können Pädagogen unterstützen?

Jedes Kind will lernen und freut sich auf die Einschulung. Leider merken Kinder mit einer Legasthenie und Dyskalkulie sehr schnell, dass sie den Anforderungen im Unterricht und bei den Prüfungen nicht gewachsen sind. Es bedarf daher eines hohes Verständnisses seitens der Lehrerinnen und Lehrer, auf ihre besondere Situation einzugehen. Eine frühzeitige schulische Testung der Fertigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen kann deutlich machen, wie der aktuelle Lernstand des Kindes ist. Bestimmte Tests geben auch Hinweise auf mögliche Interventionen. Ein individueller Förderplan soll helfen, auf die besonderen Probleme des Kindes einzugehen. Sollten die Lernfortschritte, die das Kind macht, weiterhin vom Klassendurchschnitt abweichen, sollte in einem Elternberatungsgespräch angeregt werden, das Kind außerschulisch auf eine Legasthenie oder Dyskalkulie testen zu lassen. Die Diagnostik wird dann von einem Kinder- und Jugendpsychiater oder in einem sozialpädiatrischen Zentrum durchgeführt. Nur so kann herausgearbeitet werden, was die Ursachen für die anhaltenden Lernschwierigkeiten sind und welche Interventionsmaßnahmen erfolgen sollten. Zu beachten ist, dass alle Kinder in den Klassen 3 bis einschließlich 6, deren Lese- und Rechtschreibleistungen über mindestens drei Monate mangelhafte Lese- und Rechtschreibleistungen aufweisen, nach dem bestehenden Erlass gefördert werden müssen (s. Erlass 1.1 u. 1.2). Jede Schülerin und jeder Schüler, der besondere Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben hat, hat laut dem Erlass einen Anspruch auf Förderung und Nachteilsausgleich, unabhängig davon, ob es sich um eine diagnostizierte Lese-Rechtschreibstörung handelt oder es um vorrübergehende Beeinträchtigungen geht.

Eine sehr hilfreiche Informationsschrift zu LRS und den gesetzlichen Rahmenbedingungen für Lehrerinnen und Lehrer in Nordrhein-Westfalen wurde von Frau Beate Breimann, Lehrerin und LRS-Beauftragte im Schulamt Duisburg, erarbeitet und den Mitgliedern in NRW zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Die Informationsschrift steht hier zum Download bereit.