Erlass zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens und Rechtschreibens (LRS)

Die Regelungen für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben sind in NRW durch einen Erlass geregelt.

Die  Arbeitshilfen für Schulen zur Gewährung von Nachteilsausgleichen verweisen bei Schülerinnen und Schülern mit LRS explizit auf die Umsetzung der entsprechenden Verordnung zum schulischen Umgang mit leserechtschreib­schwachen Schülerinnen und Schülern, dem LRS-Erlass (BASS 14 – 01 Nr. 1).

Arbeitshilfen des Ministeriums für Schule und Bildung für Schulen

Für Eltern und Lehrkräfte bieten wir Beratung mit Informationen zum Nachteilsausgleich. BVL-Mitglieder erhalten eine individuelle Beratung.

Zentrale Abschlussprüfung (ZAP)

Erfüllen Schülerinnen und Schüler bis zum Ende der Sek I die Voraussetzungen der Förderung nach dem LRS-Erlass, stellt dies die Grundbedingung für die Möglichkeit der Gewährung eines Nachteils­ausgleichs in der zentralen Abschlussprüfung in Klasse 10 oder der zentralen Abiturprüfung dar. Zur Erlangung eines Nachteilsausgleichs in zentralen Prüfungen am Ende der Klasse 10 oder im Abitur muss zusätzlich immer ein Antrag an die obere Schulbehörde gestellt werden.

Gymnasiale Oberstufe

Um einen Nachteilsausgleich für die Sek II zu ermöglichen, ist die Schule angehalten, die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Lesen und Schreiben sowie die Umsetzungen im Bereich der Leistungsbewertung lückenlos bis zum Ende der Sek I und bei Fortbestehen der besonderen Schwierigkeiten auch darüber hinaus zu dokumentieren.­

Berufskolleg 

Vergleichbar zu den Regelungen in der gymnasialen Oberstufe, werden im Berufskolleg Nachteilsausgleiche im Falle einer schweren Beeinträchtigung des Lesens und/ oder Rechtschreibens gemäß der Arbeitshilfe für das Berufskolleg (s.o.) gewährt. Nachteilsausgleiche beziehen sich hier insbesondere auf eine Zeitzugabe (klar definierte Ausweitung der Arbeitszeit und/ oder der Vorbereitungszeit), der Verlängerung von Pausenzeiten und zudem auf die Bereitstellung besonderer technischer Hilfsmittel.

Weiterführende Informationen für Eltern und Lehrkräfte

Für Eltern und Lehrkräfte bieten wir eine allgemeine Beratung mit Informationen zum LRS-Erlass für die Primar- und Sekundarstufe I und zu den Nachteilsausgleichen für die Sek II und das Berufskolleg an. BVL-Mitglieder erhalten eine individuelle Beratung.

Links zu Informationsbroschüren zum Nachteilsausgleich finden Sie auf der Webseite im Bereich Downloads.