T. 0700 - 309 309 309

Für Auszubildende mit einer Legasthenie / Dyskalkulie

Auch in ihrer Ausbildung stehen Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie vor einigen Herausforderungen. Doch es gibt auch für diesen Schritt praktische Unterstützung, fachkundigen Rat und Möglichkeiten des Nachteilsausgleiches. Wir möchten Sie bestärken, diese Möglichkeiten auch zu nutzen! Denn so kann dieser nächste Schritt Ihres persönlichen Lebensweges gut gelingen und Sie schaffen gute Voraussetzungen für einen Beruf, der Ihren persönlichen Stärken und Fähigkeiten entspricht.

 

Beratung und Hilfestellung

Auch mit unserem ausführlichen Informationsangebot über Legasthenie und Dyskalkulie möchten wir Sie unterstützen! Je mehr Sie über die Ursachen, Diagnose und Therapiemöglichkeiten wissen, desto besser können Sie Ihren Lebensweg gestalten.

  • Für eine persönliche telefonische Beratung stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit all Ihren Fragen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir melden uns bei Ihnen.
  • Im BVL und in den Landesverbänden sind Jugendgruppen aktiv, die sich über die Probleme und Hürden in der Ausbildung sowie Lösungsmöglichkeiten austauschen. Machen Sie mit!
  • BVL-Mitgliedern stehen im Login-Bereich unter Hilfen Legasthenie und Hilfen Dyskalkulie Begleitschreiben zur Verfügung, die Sie Ihrer Bewerbung beifügen können.

 

Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs

Behinderte Menschen haben laut Gesetz ein Recht auf Nachteilsausgleich in Ausbildung und Prüfung. Welche Möglichkeiten Sie bei einer Legasthenie oder Dyskalkulie dabei konkret in Anspruch nehmen können, stellt Ihnen das aktuelle Handbuch des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vor. Es bietet ausführliche Informationen zu Behinderungsarten sowie geeigneten Nachteilsausgleichen und veranschaulicht mit Fallbeispielen die praktische Umsetzung Ihres gesetzlichen Anspruchs.

Mehr Informationen zum aktuellen BIBB-Handbuch

 

Hilfsmittel und Hilfestellungen im Ausbildungsalltag

Über anforderungsgerechte Nachteilsausgleiche können die Betroffenen ganz gezielt unterstützt und unnötige Hürden abgebaut werden. Dabei können der Einsatz technischer Hilfsmittel im Ausbildungsalltag sowie individuelle Hilfestellungen in Prüfungen einiges bewirken – von der Vorlese-Software und Diktierfunktionen am PC bis hin zum Zeitzuschlag und Auswahlantworten (Multiple-Choice-Fragen).

 

Schließt euch unserer Jugendgruppe an

Im BVL ist eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener aktiv. Sie tauschen sich untereinander aus und unterstützen sich, um den Einstieg in die Ausbildung, das Studium oder den Beruf zu erleichtern.

  • Ausführliche Infos hier!
  • Kontakt zum Team: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!